Archiv für März, 2013

Schöne Ostern!

… und weil es so schön ist, gibt es heute endlich mal wieder Schnee. Der Osterspaziergang ist gestrichen!

Keine Kommentare

Schnee … nichts als Schnee!!

Jetzt waren wir dank unseres Urlaubes schon total auf Frühling gepolt und jetzt schneit es ständig. Das ist zum Haare raufen!

2 Kommentare

Nun ist es vorbei

Echt Wahnsinn wie die Zeit gerast ist. Jetzt sitzen wir hier im Hotel in Santiago und warten auf den Transfer zum Flughafen. Den Tag hier haben wir ganz ruhig ausklingen lassen. Zum Schluss haben wir uns nochmal einen „Mote con Huesillos“ gegönnt. Das ist quasi das Nationalgetränk und besteht aus Pfirsichsaft, Getreide und einem getrocknetem Pfirsich sowie Eis. Klingt komisch …. Ist aber muy rico! Weitere Infos gibt es später aus erster Hand 😉

2 Kommentare

¡Vamos!

Das wird wahrscheinlich unser letzter Beitrag aus Südamerika. Wir sind nämlich schon ganz schön auf dem Heimweg! 🙁

Als letzten Stop in Patagonien hatten wir uns nochmal Pinguine vorgemerkt. Zum Glück gab es auch noch ein paar zu sehen. Einer hat extra schön posiert fürs Foto. Die meisten Pinguine sind allerdings schon „ausgeflogen“. Da hier gerade 8°C sind, kann ich das verstehen. Da würde ich mich auch aus dem Staub machen.

IMG_20130308_102007

Das Auto haben wir abgegeben (bzw. am Flughafen stehen lassen) und sind zurück nach Santiago geflogen. Jetzt sitzen wir nachts halb eins in kurzen Hosen bei knapp 20°C auf dem Balkon und genießen das letzte Bier.
Morgen haben wir noch Zeit für etwas Sight Seeing bevor wir 20 Uhr den Rückflug antreten.

Keine Kommentare

Die letzten Tage brechen an

Wir haben unser letztes Ziel den Lago Grey im Torres del Paine Nationalpark erreicht. Auch hier gibt es wieder Gletscher zu sehen. Am Freitag geht es dann nach Punta Arenas zurück, wo wir den Mietwagen abgeben um direkt nach Santiago de Chile zu fliegen.

2 Kommentare

zurück in Chile

Heute haben wir erfolgreich unseren letzten Grenzübertritt absolviert und sind jetzt wieder in Chile. Wir übernachten auf der Estancia Cerro Guido mitten im Nirgendwo. Das Abendessen genossen wir mit einem herrlichen Ausblick auf das Torre Massiv,welches wir hoffentlich bald aus nächster Nähe betrachten können. Morgen geht es weiter in den Nationalpark.

SAMSUNG
SAMSUNG

1 Kommentar

… und nochmal Gletscher

Nachdem wir Samstag alle Gletscher vom Boot aus betrachtet haben, hatten wir gestern Zeit (nur) den Perito Moreno Gletscher zu besuchen. Wir haben ungelogen 7 Stunden damit verbracht einfach nur auf den Gletscher zu starren und ihn von allen Seiten ausführlich zu betrachten und zu fotografieren. Es ist schon ein echt gigantisches Schauspiel. Wenn man länger dort sitzt, kann man richtig hören wie der Gletscher „arbeitet“. Da passiert echt viel. Am Tag schiebt sich der Gletscher angeblich 2 Meter den Berg hinunter. Ständig hört man ein Knacken, Knistern und lautes Krachen und dann und wann brechen riesige Stücken aus dem Gletscher!! Meistens wenn man sich mal kurz umdreht und nicht hinschaut 🙁

War echt super! Ihr könnt Euch mental schon mal auf hunderte Gletscher-Bilder einstellen, die Ihr anschauen müsst!!

Jetzt machen wir uns auf den Weg zurück nach Chile und verlassen Argentinien mit einem weinenden Auge.

Die nächsten Tage verbringen wir im Torres del Paine Nationalpark und lassen unseren Urlaub gemütlich ausklingen.

Falls es dort Netz gibt, werden wir uns sicher nochmal melden!

SONY DSC
SONY DSC

Keine Kommentare

Tagesprogramm: Gletscher

Heute ging es richtig früh los. 6 Uhr aufstehen und fertig machen, da wir noch ein Stück Weg vor uns hatten, um zu unserem Boot-Trip zu kommen.

Zu sehen gab es den Upsala-, den Spegazzini- und den Perito Moreno-Gletscher. Ein Gletscher beeindruckender als der andere. Die angehängten Bilder vermitteln Euch evtl. einen groben Eindruck. Das Wetter war heute mal wieder super. Das ist für Gletscher-Bilder fast etwas ungünstig, da die blaue Farbe bei bewölktem Himmel angeblich am besten aussehen soll.

Sonst gibt es nichts neues. Zwei Wochen des Urlaubs sind leider schon wieder rum. 🙁 Eine letzte Woche liegt noch vor uns.

Heut Abend gab es endlich mal wieder das gute argentinische Fleisch. Wir haben festgestellt, dass Euch das Thema Fleisch brennend interessiert, deswegen gibt es dazu mal wieder Bilder. 😉

SONY DSC
SONY DSC
Glaciar Perito Moreno

DSC00218
landestypisches Asado – ganzes Schaf direkt aus dem Feuer

IMG_20130302_222409
auf mehrfachen Wunsch unser Steak von heute Abend

7 Kommentare

Da sind wir wieder!

Die letzten Tage haben wir in El Chalten verbracht, der „Trekking-Hauptstadt“Argentiniens.

Um dem Ort den angemessenen Tribut zu zollen, haben wir uns ordentlich die „Hacken abgelatscht“.

Am ersten Tag waren wir an der Laguna de los Tres, welche zu einem der 10 Highlights Argentiniens zählt. Leider war es an dem Tag etwas wolkig und wir konnten den Fitz Roy nur bedingt sehen. Das hatte aber den Vorteil, dass wir den Aufstieg nicht in der prallen Sonne machen mussten ;-).

Am zweiten Tag sind wir zum Lago Torre gewandert. Hier befindet sich das Basiscamp für Bergsteiger, die den Cerro Torre besteigen wollen. Echt ein Wahnsinn, dass man da rauf klettert. Respekt!

An unserem letzten Tag sind wir zum Glacier Huemul gewandert. Eine recht kurze Strecke mit einem knackigen Anstieg. Danach ging es weiter nach El Calafate, wo die Touren zu den richtig „großen“ Gletschern starten. Mehr dazu später.

Ansonsten ist hier alles super. Mit dem Wetter haben wir bis dato mal wieder totales Glück. Drücken wir mal die Daumen, daß es die letzte Woche so bleibt.

DSC00161
Laguna de los Tres (re) und Laguna Sucia

IMG_20130228_155709
Lago Torre

IMG_20130301_114832
Glaciar und Laguna Huemul (benannt nach einem kleinen Hirsch, der hier wohnt)

1 Kommentar

Uns gibt es noch !!!

Unser Hotel am Fusse des Mt. Fitz Roy hat leider kein WiFi. Deshalb war bei uns die letzten 2 Tage Funkstille. Wir sind hier die letzten 2 Tage viel gewandert, Essen und Wetter sind super :-). Mehr Infos gibt es, wenn wir wieder richtiges Internet haben. Grüße aus El Chaltén.

2 Kommentare